Addiction

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sucht ist ein alter, heute in der Umgangssprache gebräuchlicher Ausdruck für eine Vielzahl von Krankheiten.

Gemeint ist meistens die Abhängigkeit von Substanzen oder Verhaltensweisen. Um einer leider noch immer vorhandenen Stigmatisierung vorzubeugen und Sucht als Krankheit und nicht als moralische Schwäche zu sehen verwendet man heute im medizinischen Bereich hauptsächlich zwei Begriffe:

  • Abhängigkeitssyndrom bei Abhängigkeit von Substanzen wie Alkohol, illegalen Drogen, Nikotin oder Medikamenten
  • Impulskontrollstörung bei Abhängigkeit vom Glücksspiel, Internet, Arbeit oder auch anderen Tätigkeiten und Verhaltensweisen (Sport, Sex, Einkaufen, etc.)

Einen Spezialfall stellen die Essstörungen dar.

Der Therapiesalon im Wald ist spezialisiert auf die Behandlung dieser Abhängigkeitserkrankungen. Während intensiv an Strategien zur Beherrschung des Abhängigkeitsdranges gearbeitet wird setzt parallel die aufdeckende Arbeit zum Erkennen der Hintergründe ein. Man kann annehmen, dass fast immer eine Hintergrunderkrankung wie zb. eine Depression, Angststörung oder Neurose besteht, welche durch die Abhängigkeit verdeckt wird. Dies wird Komorbididät genannt.

Während der Therapie lernen Sie Abhängigkeiten als Ersatzhandlung zu verstehen, die Erlangung von Lebensfreude und das Genießen lustvoller Aktivität nimmt eine zentrale Stellung ein.

Sucht erfordert langfristige Behandlungsstrategien. Um den Rückfall zu verhindern, aber auch bei einem Rückfall sinnvoll zu reagieren, erarbeiten Sie mit unserem Team eine flexible, individuelle Strategie, welche an Ihre Bedürfnisse angepasst ist.